Mit Freude für die Stadt und ihre Menschen.

“Startup Bauhof” erneut ausgezeichnet

24. November 2021

Selbst-Orga bekommt "Preis für gute Verwaltung"

Seit wenigen Tagen wissen wir:
Zum zweiten Mal in Folge geht der “Preis für gute Verwaltung” nach Herrenberg”

Nach dem e-Government-Preis hat unsere Bauhof-Abteilung nun den zweiten, bundesweiten Wettbewerb gewonnen.

Wir sind uns nicht ganz sicher, doch wir meinen: Da kann man schon (fast) von Traditionen sprechen!

Nein im Ernst: Wir freuen uns!!

Zeigt es doch, dass wir “auf dem richtigen Weg sind”, um es mit den Worten von OB Sprißler zu sagen. Denn die Auszeichnung würdigt bürgerzentrierte und innovative Behördenarbeit, die Jury ist hochkarätig besetzt mit Vertretern aus Wissenschaft, Politik und Verwaltung und zudem geht der Preis auf eine Initiative des Public Service Lab und der HTW Berlin (Hochschule für Technik und Wirtschaft) zurück.

Im Vorjahr hatte bereits das Servicebüro Bauen die Jury überzeugt und den Preis nach Herrenberg geholt. Nun also unsere Bauhof-Abteilung, die seit dem Frühjahr 2018 in die Selbstorganisation überführt wurde. Was kurz zusammengefasst bedeutet: Die Mitarbeitenden des Bauhofs erledigen ihre Arbeit in Eigenverantwortung.

Das 14-köpfige Bauhofteam hat nicht mehr nur eine Führungskraft, sondern sechs. In einem rollierenden System schlüpft einer der Mitarbeitenden für den Zeitraum von jeweils vier Wochen in die Rolle des selbst definierten „Vier-Wochen-Mannes“. Er übernimmt die Kommunikation, sowohl intern wie auch mit den anderen Fachämtern, den Bürgern und den externen Partnern. Die Verantwortung für Daueraufgaben wie die Stadtreinigung oder auch für größere Veranstaltungen wurde jeweils einem Zweier-Team übertragen. Die Bauhof-Truppe hat gemeinsam seine eigenen Regeln bezüglich Leistungsbewertung, Personalauswahl, Urlaub, Kranknheit und Überstunden aufgestellt. Neben dem Führungsteam haben auch alle anderen Mitarbeitenden des Bauhofs eine Einverständniserklärung abgegeben, denn die Selbstorganisation kann nur im Team erfolgreich sein. Wer mehr über unsere Selbst-Orga lesen möchte, kann das hier tun!

Mit Blick auf den “Preis für gute Verwaltung betont TUG-Amtsleiter Stefan Kraus deshalb auch ganz explizit: “Das ist ein Preis für uns alle, denn ohne die Hilfestellung der anderen Abteilungen im Amt wäre das Projekt von vornherein zum Scheitern verurteilt gewesen.” Stefan Kraus hat aber nicht allein die TUG-Mannschaft im Blick. “Ohne die Rückendeckung und den Vertrauensvorschuss, die wir von Seiten der Verwaltungsspitze, vom Herrenberger Gemeinderat, vom Personalamt und Personalrat bekommen haben, hätten wir nicht einmal mit der Pilotphase beginnen können – von der Etablierung der Selbst-Organisation ganz zu schweigen.”
Wie hat Ihnen dieser Artikel gefallen?
Um immer besser zu werden, brauchen wir Ihre Meinung! Klicken Sie einfach auf den entsprechenden Daumen.
Völlig daneben!
Nichtssagend.
Interessant!
Alle Daten die hier erfasst werden sind zu 100% anonym und werden nicht für Werbezwecke verwendet.
Jetzt auf Facebook mitdiskutieren.