Mit Freude für die Stadt und ihre Menschen.

Der Anfang ist gemacht: Neue Jugendecke an Haslacher Schule

14. August 2013

Technische Dienste verbessern Aufenthaltsqualität für junge Leute

Als Ergebnis der Spielplatzkonzeption Herrenberg sind an der Schule Haslach zusätzliche Spiel und Bewegungsangebote sowie Schaffung von Kommunikationpunkten geplant.

Eine Reckstange und Balancierbalken gibt es dank einer Elterninitiative schon am Haslacher Bolzplatz neben der Grundschule. Eine Jugendecke, in der es sich auch bei Regen mal „abhängen“ lässt, haben die Technischen Dienste (TDH) dort jetzt aufgestellt. Stellvertretend für alle Kinder und Jugendlichen in Haslach dankte Ortsvorsteher Ulrich Vogelmann für die „tolle Chillecke“. Im ganzen Stadtgebiet sollen auf verschiedenen Bolzplätzen bis zum Ende der Ferien noch weitere solcher Hütten stehen, wie TDH-Leiter Stefan Kraus ankündigt.

Als Kommunikationspunkt dient der Unterstand mit einer sogenannten „Lümmelbank“ aus zwei Balken, die den Sitzgewohnheiten vieler Jugendlicher entgegenkommt: Auf dem oberen hockt man, während die Füße auf dem unteren Teil ruhen. Die Sitz- und Spielkonstruktion mit Dach bietet eine Aufenthaltsmöglichkeit für die Pause und die Freizeit, die Schutz vor Sonne und Regen bietet. Im kommenden Jahr soll das Spielangebot in Haslach noch attraktiver werden. Neue Spiel- und Bewegungsangebote an der Haslacher Schule sind in der Spielplatzkonzeption vorgesehen. Diese Bestandsaufnahme und Ideensammlung wurde von den Technischen Diensten als Input für einen Bürgerbeteiligungsprozess aufgelegt.

Bei der Übergabe machte Stefan Kraus, Leiter der Technischen Dienste den Vorschlag, das künftige Spielangebot an der Haslacher Schule gemeinsam mit Kindern und Jugendlichen zu entwickeln und zu gestalten. „Vielleicht in Form eines kleinen Planungsworkshops als Projekt an der Schule”, sagte er. Der Anfang sei gemacht, darauf könne jetzt aufgebaut werden.

An folgenden Standorten sind ähnliche Bauten vorgesehen: In der Kernstadt an der Zerweck´schen Wiese (Bolzplatz) bauen die TDH zwei Tore und eine Jugendecke auf. Am Bolzplatz Talhof werden zwei Jugendbänke aufgestellt. In Kayh wird der Bolzplatz Grabenstraße und zwei Tore und zwei Jugendbänke ergänzt. Gleiches gilt für den Bolzplatz am Römerweg in Kuppingen.

Wie hat Ihnen dieser Artikel gefallen?
Um immer besser zu werden, brauchen wir Ihre Meinung! Klicken Sie einfach auf den entsprechenden Daumen.
Völlig daneben!
Nichtssagend.
Interessant!
Alle Daten die hier erfasst werden sind zu 100% anonym und werden nicht für Werbezwecke verwendet.
Jetzt auf Facebook mitdiskutieren.